Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Hostenkapelle - Stele

Körrig, Gemeinde Merzkirchen

An der Straße von Körrig nach Kahren

An der heutigen Hostenkapelle ist an der Ostseite eine Tafel angebracht, auf der man lesen kann, sie sei ein "Erinnerungs-Denkmal an die Schlacht bei Dresden und Leipzig des Monats August 1813 zum Dank der allerheiligsten Jungfrau Maria. [1] Hostenkapelle mit Johanneskreuz Die Kapelle von 1920 ist ein Bruchsteinbau, den man durch ein Rundbogenportal betritt. Am äußeren, gegenüberliegenden Giebel steht ein verwitterter Bildstock des 18. Jahrhunderts. Er steht auf einem roh behauenen Sockelstein mit den Maßen 40x62x43 cm (HxBxT). Der sich darauf erhebende und verjüngende vierkantige Schaft trägt unter der Darstellung eines Heiligen (vermutlich Johannes der Täufer) die Inschrift: JOHANES BABTISTA P E. Die Spitze des Standbildes bildet ein Kapitell mit Rollwerk mit einem Reliefdarstellung von Christus am Kreuz. In der Flurkapelle eingemauert steht eine neugotische Stele, die Nikolaus Weistroffer aus Körrig zum Dank für die Heimkehr aus den Schlachten bei Dresden und Leipzig 1813 stiftete. Die Kapelle später errichtet und erneuert; darin Pietà und Johannesfigur. Baujahr 1869, erneuert 1920, Renovierungen 1992 und 2000. [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
Nach 1813
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.496464
lat: 49.595033
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Beim Johanneskreuz

Internet

http://www.merzkirchen.de/ http://www.merzkirchen.de/

Datenquelle

[1] Ernst Steffny und Clemens Lehnert: Merzkirchen - eine Chronik. 2012. ISBN: 978-3-00-037531-6 [2] Seite "Körrig". In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 7. April 2012, 14:31 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=K%C3%B6rrig&oldid=101780269 (Abgerufen: 9. April 2012, 08:13 UTC)

Bildquellen

1 Bild: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2014.

Stand

Letzte Bearbeitung: 22.08.2014

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit