Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0













zum Vergrößern auf das Bild klicken

Friedhofskirche

Wiesbaum, Gemeinde Wiesbaum

Beschreibung

Friedhofskapelle (ehemalige Pfarrkirche). Einschiffiger Bau in Bruchstein, mit dreiseitig geschlossenem Chor. Langgezogener Bau nur durch das etwas hochgezogene Dach des in einem besonderem Bauabschnitt entstandenen Chores und den kleinen Dachreiter über der kahlen Westfront unterbrochen. Das Netzgewölbe des Schiffs ist in das Chorgewölbe übergeführt mit dem Wappen Manderscheid im Mittelpunk; die Rippen vereinigen sich zum Teil mit den kantingen kapitellosen Wandsäulchen. Ausstattung: Einfache Sakramentsnische Anfang des 16. Jahrhundert. Nischenansatz vom alten Hochaltar. Zwei Seitenaltäre aus dem 18. Jahrhundert und einfache Kanzel aus dem 17. Jahrhundert. Wandtaufstein 18. Jahrhundert, Beichtstuhl aus dem 17. Jarhundert.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
16. Jahrhundert
Epoche:
Renaissance

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.672365
lat: 50.339394
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Kümpchesberg

Internet

http://www.wiesbaum-mirbach.de/

Datenquelle

Kreisverwaltung Daun und Kreisverwaltung Vulkaneifel, Abteilung 1 - Kommunales und Recht; 2008.

Bildquellen

1 Bild: Ernst Wackenroder; Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz; 1928
2 Bild: Ernst Wackenroder; Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz; 1928
3 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2001
4 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2001

Stand

Letzte Bearbeitung: 09.01.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit