Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0

















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Mächtige Buche im Butzerbachtal

Burg Ramstein, Gemeinde Kordel

Beschreibung

Am östlichen Eingang des Butzbachtals in stark abfallendem Gelände auf einer Höhe von 233 m über Normalnull. An der Gemeindegrenze Newel / Kordel. Stammumfang in 1m Höhe, hangseitig gemessen: 3,57 m, Stammdurchmesser: 1,13 m, Höhe: ca. 40 m. Geschätztes Alter: 210 Jahre. Zum Zeitpunkt der Keimung im Jahre 1805, siegte Napoleon Bonaparte in der Schlacht bei Austerlitz. Der Stamm ist in sich stark gedreht und ist wie die hochreichende Krone in einem sehr guten Zustand. Talseitigseitig freiliegendes Wurzelwerk. Sowohl der Eifelsteig als auch der Premiumwanderweg "Römerpfad" führen unmittelbar an der Buche vorbei. Die Entfernung vom Wanderparkplatz unterhalb der Burg Ramstein bis zur Buche beträgt 1,25 km. [1]

Einordnung

Kategorie:
Naturobjekte / Bäume / Buchen
Zeit:
1805
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.63034
lat: 49.82232
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Unter Friedwald

Internet

http://burgramstein.geheimnisvolles-trier.de http://burgramstein.geheimnisvolles-trier.de/

Datenquelle

[1] Alfred Lieser, Kordel, 2015.

Bildquellen

1 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2015.
2 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2015.
3 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2015.
4 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2015.
5 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2015.
6 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2015.

Stand

Letzte Bearbeitung: 27.07.2015

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit