Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Kleinhaus

Gladbach, Gemeinde Gladbach
Peter-Mergen-Straße 31

Beschreibung

Bauernhaus von 1797. Seit 1989 neue Nutzung als Dorfladen, genannt die Stube. > Seit seiner Entstehung beinflußt das giebelseitig direkt an der Dorfstraße gelegene Bauernhaus die ganze Straßenzeile des kleinen Dorfs. Landwirt A. Trauden hatte das zweigeschossige Flurküchenhaus für sich, seine Frau und seine 10 Kinder erbaut. Ein Stallgebäude schloss sich an das Wohnhaus an. Nach häufigem Besitzerwechsel erbte 1987 die Familie Wallerius das kleine Anwesen in einem völlig desolaten Zustand. Mutig entschloss sich der Familienrat, das Haus mit viel Enthusiasmus und wenig Geld in Eigenleistung zu restaurieren. Stilfremde An- und Einbauten der letzten Generationen wurden entfernt und vorhandene historische Details im Innern in die Gesamteinrichtung integriert. Der alte Backofen wurde funktionstüchtig hergerichtet.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1797
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.768834
lat: 49.934364
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: An Krippelt

Internet

http://www.vg-wittlich-land.de/vg_wittlich_land/B%C3%BCrger%20und%20Service/Ortsgemeinden/Gemeinden%20der%20VG/Gladbach/

Datenquelle

Neue Nutzung in alten Gebäuden, 1995

Bildquellen

1 Bild: Neue Nutzung in alten Gebäuden. 1995

Stand

Letzte Bearbeitung: 22.06.2006

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit