Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sankt Fides - Innen

Gondelsheim, Gemeinde Weinsheim
Zum Wald 4

Katholische Pfarrkirche

Katholische Pfarrkirche Sankt Fides (wohl ehemalige Wallfahrtskirche) Spätgotische, unregelmäßig zweischiffige Hallenkirche aus mehreren Bauphasen. Angeblich zunächst ein dreischiffiger Bau aus der Zeit um 1461 (Jahreszahl an einem Eckquader des Westturms), der in der Regierungszeit des Prümer Abtes Wilhelm von Manderscheid (1513-1546) über mehrere Jahre hinweg zur heutigen Anlage umgestaltet wurde. Kaum spätere Veränderungen; nach Beschädigung im Zweiten Weltkrieg Wiederherstellung von 1948 bis 1952. Den Westturm flankieren zwei niedrige Kapellenräume, die sich wie das Turmgeschoß mit großen Spitzbögen zum Langhaus öffnen. Vom Bau des 15. Jahrhundert sind sichtbar ein von Diensten flankierter Wandpfeiler an der Langhauswestwand sowie mehrere Gewölobedienste an der Seitenschiffsüdwand und im südlichen Chor erhalten. Aufgrund der komplizierten Baugeschichte bietet das Äußere einen malerisch, verwinkelten Anblick. Besonders vielgliedrig die Südseite mit der an den seitlich vorspringenden Chor angefügten Sakristei und einem polygonalen Treppenturm am Kapellenbau im Westen. Der nur im Glockengeschoß befensterte Turm krönt ein eingezogener achtseitiger Spitzhelm. Von der überweigende im 18. Jahrhundert gefertigten Ausstattung blieben nur geringe Reste erhalten. [1]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1461
Epoche:
Gotik

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.50268
lat: 50.234673
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.weinsheim-eifel.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.3 Wernersche Verlagsgesellschaft ISBN 3-88462-170-X

Bildquellen

1 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2002
2 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2002
3 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2002
4 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2002
5 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2002

Stand

Letzte Bearbeitung: 20.11.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit