Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0









zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sankt Wendelinus - Altar

Saxler, Gemeinde Saxler
Dorfstraße 20

Katholische Filialkirche

Die Kapelle ist ein einfacher geputzter Bruchsteinbau mit der Zahl 1716 über dem Westportal, im Lichten 5,05 m breit und 8,70 m lang, mit einer Achse flachbogiger Fenster und halbrunder Holz-Lehmdecke mit Voute über profiliertem Holzgesims. Sehr einfacher Säulenaltar von Holz, 18. Jahrhundert, mir sehr einfachen Figuren der heiligen Wendelinus (Anm. ganz oben), Nikolaus und Johann von Nepomuk (?). An den Wänden 30 cm hohe Holzfigürchen der heiligen Bischöfe Hubertus (Anm. mit Horn) und Nikolaus, wohl aus einem Altar des 17. Jahrhunderts Glocke des 18. Jahrhunderts [1] Neben dem Eingang der Kapelle ein Sandstein-Wegekreuz aus dem Jahr 1772, das in 1988 erneuert wurde. Der Dorfpatron, Sankt Wendelinus, Schutzpatron für das Vieh, hat auch Eingang ins Wappen der Ortsgemeinde gefunden. Die Kapelle wird liebevoll von den Bewohnern des Ortes instandgehalten und gepflegt. Eine Besonderheit stellt das Kirchengestühl , das noch im Original erhalten ist, dar. Es ist aus Eichenholz hergestellt, die Bänke sind mit einer Axt behauen und deshalb oberflächlich sehr grob. 2016 konnte die Gemeinde das 300jährige Bestehen feiern. Bischof Ackermann, der vor 8 Jahren als Weihbischof dem damaligen Ortsbürgermeister bei einer Visitation versprach zum Jubiläum nach Saxler zu kommen, hielt Wort und feierte am 11.9.2016 mit den Saxlern eine feierliche Andacht. [2] Kleiner Saalbau, bezeichnet 1716. [3]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Altäre
Zeit:
18. Jahrhundert
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.89666
lat: 50.14041
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://de.wikipedia.org/wiki/Saxler

Datenquelle

[1] Die Kunstdenkmäler des Kreises Daun. [2] Friedbert Wißkirchen, Daun, 2016. [3] Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 3. Januar 2013).

Bildquellen

1 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2016.
2 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2016.

Stand

Letzte Bearbeitung: 13.10.2016

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit