Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Ehemalige V1-Stellung

Greimerath, Gemeinde Greimerath (Bernkastel-Wittlich)

Beschreibung

Kurz vor Greimerath, noch im Wald, führt die Straße an den Resten einer stationären Abschussrampe der V1 aus dem Zweiten Weltkrieg vorbei, die kaum 20 Meter von der Straße entfernt ist. [...] Die raketenähnliche, unbemannte so genannte "Vergeltungswaffe" wurde im Zweiten Weltkrieg bei Eckfeld abgeschossen, um ihre tödliche Ladung nach England zu bringen. Eine weitere Abschussrampe wurde Anfang 1944 im Wald bei Greimerath errichtet. In Greimerath war eine Sondereinheit der Wehrmacht einquartiert. [...] Eifelschreck wurden die Vögel bald genannt. Die V1 wurde mit Lastwagen angefahren, im Wald zusammengebaut und auf der etwa 40 Meter langen Rampe abgeschossen. "In Greimerath hörten wir, wenn die gezündet wurde. Erst ein tiefes Brummen, dann einen Ton höher und dann gab es einen dumpfen Knall. Wenn dann die Geräusche weiterhin vorhanden waren, dann hatte sie abgehoben und trat aus dem Wald heraus." Gab es nach dem Knall nur ein Zischen, dann war das ein Fehlstart. Als Starthilfe diente ein pressluftgetriebener Kolben, der nach dem Start abgeklinkt wurde. Dann mussten die Bauern Pferde in die V1-Stellung bringen, durften aber nicht bis dicht heran. Die Soldaten übernahmen die Pferde, um mit deren Hilfe den Kolben zurückzubringen. [1]

Einordnung

Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte / Schlachtfelder
Zeit:
1944
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.90591
lat: 50.03304
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf der Eich

Internet

http://www.greimerath.de/ http://www.greimerath.de/

Datenquelle

[1] Walter Schuh, Greimerath in: http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/wittlich/aktuell/Heute-in-der-Wittlicher-Zeitung-Spuk-im-Wald;art8137,1046109

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 18.07.2017

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit