Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0









zum Vergrößern auf das Bild klicken

Diesburgerhof

Diesburgerhof, Gemeinde Bollendorf

Beschreibung

Der Hof wurde als Didrichsburg 1284 zum ersten Mal erwähnt. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde an ihrer Stelle der ehemalige Gutshof der Abtei Echternach erbaut. Die Hofanlage besteht aus Herrenhaus, Kapelle und Wirtschaftsgebäuden, die wohl um 1736 vollendet wurde. Das jüngere Wohnhaus stammt aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. [Homepage der Verbandsgemeinde Irrel. 2002.] Der Platz selbst hat mit seinen nach Süden und Osten 1tief abfalleinenden Wänden den Charakter eines Burgplatzes und hieß im Jahre 1284 Didrichsburg als Gutsbesitz der Abtei Echternach. Am heutigen Bau einzelne gotische Fenster. [Ernst Wackenroder: Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz; Band Kreis Bitburg; Düsseldorf 1927.]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1284
Epoche:
Gotik

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.38953
lat: 49.863058
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Diesburgergründchen

Internet

http://www.bollendorf.de/

Datenquelle

Homepage der Verbandsgemeinde Irrel. 2002 und Ernst Wackenroder: Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz; Band Kreis Bitburg; Düsseldorf 1927.

Bildquellen

1 Bild: © Homepage der Verbandsgemeinde Irrel, 2004. www.irrel.de
2 Bild: © Homepage der Verbandsgemeinde Irrel, 2004. www.irrel.de

Stand

Letzte Bearbeitung: 17.05.2004

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit