Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Wegekapelle am Unkenstein

Plein, Gemeinde Plein

Beschreibung

An das im Jahre 1656 noch vorhandene, dann aber untergegangene Dorf Ankast im Liesertal bei Wittlich und seine Kapelle erinnert der Flurname Ankes und das Unkenhäuschen. Einfaches fensterloses Heiligenhäuschen, neu geputzt, mit einem Pilasterportal vom Jahre 1708, vermutlich auch von den Meistern Wolf. Im Fries des geraden Portalgesimses als Ornament eine Schlange, im offenen Dreiecksgiebel ein ganz zerstörtes Wappen. Die alte Kapelle (s. t. s. Jacobi maj.) des der Pest wegen (?) im 17. Jahrhundert verlassenen Dorfes blieb bis zur Säkularisation erhalten. Sie ist genannt in einer Verordnung vom Jahre 1587, dem Einsturz nahe im Jahr 1715, und wird dann instandgesetzt. Den Küsterdienst versahen, zum Beispiel von 1727 bis 1780, zwei bei der Kapelle wohnende Eremiten, deren Einsiedelei im Jahre 1809 versteigert wurde. Die Glocke kam nach Plein; Inschrift: s. JACOBAE MAIOR, S. LUCIA ET UTILIA ORATE PRO NOBIS. MATTHIAS FREIWALDT GOS MICH 1712. [1] Bei einer Recherche zur Wendelskapelle in St. Wendel bin ich auf einen Text gestoßen, in dem die beiden Eremiten, die 1796 auf dem Unkenstein waren, genannt werden. Das heißt Bruder Arsenius wurde 1796 zu dem Bruder Makarius strafversetzt. Der Hintergrund bleibt unbekannt: Pfarrarchiv St. Wendelin, St. Wendel, Sign. B28 folio 846: "Auf obiges Decret erhielt ich den 25ten August 1796. Vom G. Commissarius J. Wolf Pastor auf der Alf. Eine folgende Rechnung für den Bruderschreiber an mich, welche beiliegt. "Der Bruder Arsenius zu St. Wendelsbrunnen hat sich ohne Verzug sogleich in Ansehen dieses von da nach Unckenstein zum Bruder Makarius einstweilen zu Verfügen und bei selbem zu wohnen. Dieser aber hat den Tag der Ankunft des Bruders Arsenius zu melden, und die weitere Verfügung inwendig drei Tagen Zeit selbst dahier einzunehmen. Alf den 16ten August 1796 pro copia originali corpore W.J. Castello Pastor ad Stum Wendelinum erhalten und dem Bruder Arsenius das Vorstehende Decret Vorgelesen und eingehändigt den 25ten August 1796. W.J. Castello Pastor." [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Kapellen
Zeit:
1708 (Portal)
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.872373
lat: 50.012099
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Haus Unkenstein

Internet

http://www.gemeinde-plein.de/

Datenquelle

[1] Ernst Wackenroder: Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz; Band Kreis Wittlich; Düsseldorf 1934. [2] Roland Geiger, St. Wendel, 2015

Bildquellen

1 Bild: Sammlung Wilhelm Follmann, Salmtal.
2 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2007. http://www.siegfried-haack.de/
3 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2007. http://www.siegfried-haack.de/

Stand

Letzte Bearbeitung: 17.08.2015

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit