Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Ehemalige Hochzeitseichen

Kordel, Gemeinde Kordel

Beschreibung

Baumart: Eiche Alter: 300-400 Jahre Höhe: 20 Meter Krone: 21 Meter Umfang: 415 Zentimeter Forstamt: Kasel Besonderheiten: kurzer knorriger gedrehter Stamm, untere Äste abgebrochen Standort: an der K29 nach Hochmark am Grillplatz, Gemeindewald Kordel. [1] Durch einen Baumsachverständigen wurde festgestellt, dass die Hochzeitseiche am Waldspielplatz stark bruchgefährdet sei. Da die Verkehrssicherheit an der Straße sowie am Waldspielplatz nicht mehr gewährleistet sei, müsse der Baum gefällt werden. Aus Naturschutzgründen solle die gesamte Krone bis oberhalb des Kronenansatzes entfernt werden und der Stamm für eine Reststandzeit von wenigen Jahren als Habitatbaum erhalten bleiben. [2] [...] einer von ehemals drei über 370jährigen Bäumen, die ihren Namen dem Brauch der Kordeler Hochzeitsgesellschaften verdanken, die in vormotorisierten Zeiten nach dem Festschmaus bis hier hinauf ihren Verdauungsspaziergang hielten. [3]

Einordnung

Kategorie:
Naturobjekte / Bäume / Eichen
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.648418
lat: 49.844603
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf der Tauer

Internet

http://gemeinde-kordel.de/

Datenquelle

[1] Hans Joachim Fröhlich: Wege zu alten Bäumen. Band 3 - Rheinland-Pfalz und Saarland. Kuratorium "Alte liebenswerte Bäume in Deutschland" e.V. Wiesbaden. WDV Wirtschaftsdienst. ISBN 3-926181-16-8 [2] Amtsblatt Trier-Land, Ausgabe 38/2013. [3] Karl-Josef Prüm: StadtWanderungen rund um Trier. Verlag Michael Weyand, 2013.

Bildquellen

1 Bild: © Dipl.-Forsting. (FH) Karl-Josef Prüm, Trier. 2003 http://www.triastour.de
2 Bild: © Dipl.-Forsting. (FH) Karl-Josef Prüm, Trier. 2003 http://www.triastour.de
3 Bild: Sammlung Richard Schaffner, Kordel, 2015.

Stand

Letzte Bearbeitung: 05.09.2015

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit