Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0













zum Vergrößern auf das Bild klicken

Eiche auf dem Rastplatz

Malberg, Gemeinde Malberg

Naturdenkmal

Baumart: Eiche Alter: circa 220 Jahre Höhe: 26 Meter Krone: 20 Meter Umfang: 310 Zentimeter Forstamt: Bitburg Besonderheiten: Baum teilt sich nach kurzem Schaft in mehrere starke Haupttriebe auf Standort: am Rastplatz an der Landesstraße 34 nordwestwärts von Malberg [1] Quercus sp., um 1780 gekeimt; 26 m hoch bei 3,1 m Brusthöhenumfang und 26 m Kronendurchmesser. [2]

Einordnung

Kategorie:
Naturobjekte / Bäume / Eichen
Zeit:
Um 1780
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.578168
lat: 50.04771
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf dem Laychen

Internet

http://www.malberg-eifel.de/

Datenquelle

[1] Hans Joachim Fröhlich: Wege zu alten Bäumen. Band 3 - Rheinland-Pfalz und Saarland. Kuratorium "Alte liebenswerte Bäume in Deutschland" e.V. Wiesbaden. WDV Wirtschaftsdienst. ISBN 3-926181-16-8 [2] Seite "Liste der Naturdenkmale in Malberg (Eifel)". In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 1. Juni 2016, 21:49 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Liste_der_Naturdenkmale_in_Malberg_(Eifel)&oldid=154909683 (Abgerufen: 25. Dezember 2016, 06:29 UTC)

Bildquellen

1 Bild: © Michael Fischer, Malberg/Waxweiler, 2016.
2 Bild: © Michael Fischer, Malberg/Waxweiler, 2016.
3 Bild: © Michael Fischer, Malberg/Waxweiler, 2016.
4 Bild: Peter Valerius, Kordel, 2005.

Stand

Letzte Bearbeitung: 25.12.2016

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit