Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Schloss Hamm (1)

Hamm, Gemeinde Hamm
Burgweg 1

Beschreibung

Das Schloss Hamm, dessen Ursprung bis in das Jahr 1052 zurückreicht, stellt ein imposantes Zeugnis des späten Mittelalters dar. Es zählt zu den größten heute noch bewohnten Eifelburgen. Der mächtige Wehrbau ist eindrucksvoll auf einem langgestreckten, von der Prüm in einer großen Schleife umflossenen Bergrücken gelegen. Innenbesichtigungen sind leider nicht möglich. > Hamm liegt am Fuße des gleichnamigen Schlosses westlich des Stausees Bitburg. Schloss Hamm stellt ein imposantes Zeugnis des späten Mittelalters dar. Es zählt zu den größten, heute noch bewohnten Eifelburgen. Der mächtige Wehrbau ist eindrucksvoll auf einem langgestreckten, vor der Prüm in einer großen Schleife umflossenen Bergrücken gelegen. Geschichte: Schloss Hamm, schon 1052 genannt, war als Lehensburg der Grafen von Vianden im Besitz der mit ihnen verwandten Herren von Hamm. Eine Restaurierung erfolgte 18851896; erhalten aus dem 14st noch der hufeisenförmige Bergfried (keine Innenbesichtigung). > Das Schloss wird heute von seinem Besitzer, Graf von Westerholt und Gysenberg bewohnt. > Mittelalterliche Wehranlage des 14. Jahrhunderts, Bergfried und barocker Kapelle auf langgestrecktem, von der Prüm umflossenen Bergrücken, eine der größten noch bewohnten Eifelburgen. (Homepage Tag des offenen Denkmals 12.09.2004 http://tag-des-offenen-denkmals.de/programm)

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Feudale Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1052
Epoche:
Frühmittelalter / Romanik

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.419085
lat: 50.016964
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf der alten Burg

Internet

http://www.schlosshamm.de/

Datenquelle

Kremb/Lautzas: Landesgeschichtlicher Exkursionsführer Rheinland-Pfalz, Bd.2, 1991; Verlag Arbogast, 6756 Otterbach

Bildquellen

1 Bild: http://www.bitburg-web.de/
2 Bild: © Margraff: Kirchen, Burgen, Bauernhäuser. Verlag der Akademischen Buchhandlung Interbook Trier, 1986
3 Bild: Peter Otten: Schloss Hamm, 1980 http://www.eifel-und-kunst.de
4 Bild: © Lothar Monshausen, Fotostream http://www.flickr.com/photos/lomo56/tags/meteorite/
5 Bild: © Lothar Monshausen, Fotostream http://www.flickr.com/photos/lomo56/tags/meteorite/

Stand

Letzte Bearbeitung: 20.07.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit