Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Heiligkreuzkapelle

Wittlich, Gemeinde Wittlich

Auch Zu den 14 Nothelfern genannt

Kurz vor Eintritt des Wallfahrtsweges von Wittlich nach Klausen in den Mundwald hat sich eine aussagekräftige Gruppe von Zeugnissen der Volksfrömmigkeit des 17. bis 20. Jahrhunderts erhalten, zwei Kapellen und zwei Wegekreuze; sie bilden eine Denkmalzone. [...] Etwa quadratische, dreiseitig offene Kapelle. Die geschweifte Haube ruht auf der rückwärtigen Wand und zwei Pfeilern, die auf die umlaufende Brüstungsmauer gestellt wurden. Im Innern der 1712 von Conrad Wolff errichteten Kapelle erhebt sich über einem hohen Sockel eine mächtige, mit der Darstellung einer Beweinung im Klausener Stil geschmückte Predella; [=Sockel eines Altaraufsatzes] darüber ragt eine Kreuzigungsgruppe bis weit in den Dachstuhl hinein. Inschrift auf dem Sockel. [1]

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Wolff, Conrad
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Kapellen
Zeit:
1712
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.882389
lat: 49.968764
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Bei der schwarzen Muttergottes

Internet

Stadt Wittlich http://www.wittlich.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bernkastel-Wittlich 4.1 Stadt Wittlich. Schwann ISBN 3-590-31034-0

Bildquellen

1 Bild: Ernst Wackenroder: Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz; Band Kreis Wittlich; Düsseldorf 1934
2 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2007. http://www.siegfried-haack.de/
3 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2006. http://www.siegfried-haack.de/
4 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2006. http://www.siegfried-haack.de/
5 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2006. http://www.siegfried-haack.de/

Stand

Letzte Bearbeitung: 07.01.2005

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit