Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sankt Quirinus

Malberg, Gemeinde Malberg
Kirchplatz

Katholische Kirche

1905-06 von Ernst Brand, Trier errichtet. Malerisch gruppierter Außenbau mit Zwerchgiebeln und quadratischem Flankenturm, bereichert durch Wichhäuschen in den Seitenmitten. [1] Neugotische dreischiffige Stufenhalle, 1905/06, Architekt Ernst Brand, Trier; Ausstattung; vor der Kirche spätbarocker Bildstock, bezeichnet 1788 [2] Die feierliche Grundsteinlegung für die neue Pfarrkirche war am 19. Mai 1905 und schon am 1. Oktober des darauf folgenden Jahres erfolgte die feierliche Benediction. Die Kirche konnte bezogen und genutzt werden. Sie ist dem heiligen Quirinus als erstem und den heiligen Firminus und Ferredus geweiht. Das Fest des Kirchenpatrons wird am 1. Sonntag im Mai hochfeierlich begangen. Am 14. Juni 1909 erhielt die Pfarrkirche St. Quirinus ihre endgültige Weihe durch Bischof Dr. Michael Felix Korum von Trier. [3]

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Brandt, Ernst; Trier
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1905-06
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.581394
lat: 50.046624
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.malberg-eifel.de/

Datenquelle

[1] Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984. Deutscher Kunstverlag [2] Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 28. Februar 2014). [3] http://malberg-eifel.de/kirche-und-pfarrei/

Bildquellen

1 Bild: Sammlung Peter Valerius, Kordel; Alte Ansichtskarte
2 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2000
3 Bild: © Lothar Monshausen, Fotostream http://www.flickr.com/photos/lomo56/tags/meteorite/

Stand

Letzte Bearbeitung: 17.10.2016

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit