Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Kreuz

Dahlem, Gemeinde Dahlem
Neuenweg/Oberst Neuenweg

Beschreibung

Dieses kleine Sandsteinkreuz steht nördlich von Dahlem am Neuenweg, der Strasse, die nach Speicher führt, links neben der Strasse Oberst Neuenweg. Auf dem nicht sichtbaren Sockelstein steht ein Vierkantschaft, der relativ kurz ist. Über dem kleinen Altarvorsprung erkennt man noch die Jahreszahl der Errichtung 1771, welche bei der Renovierung nachträglich eingehauen wurde. Früher war der barock gearbeitete Schaft wesentlich höher. Auf dem Schaftstumpf ist der Rest des Abschlusskreuzes aufgesetzt. Der Querbalken wurde mit einem plastisch hervortretenden Chistusmonogramm versehen. Darunter die drei Nägel, die nur noch teilweise zu sehen sind. Die Nägel stecken ursprünglich in einem stilisierten Herzen, aber leider ist der verlorengegangene Schaftteil nicht mehr zu rekonstruieren. Das aufgesetzte Abschlusskreuz ist seht stark beschädigt und hat einen merkwürdigen abgerundeten Ansatz am rechten Querbalken. Die Dübellöcher rühren von dem früher vorhandenen Bronzecorpus her.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1771
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.596518
lat: 49.917398
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

https://de.wikipedia.org/wiki/Dahlem_(bei_Bitburg)

Datenquelle

Homepage der Gemeinde. http://www.8ung.at/reds.andy/

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 06.06.2003

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit