Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0

















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Jugendstilhaus (1)

Mitte-Gartenfeld, Gemeinde Trier
Nagelstraße 31

Geschäfts- und Mietshaus

1905 als Renditeobjekt der Bauunternehmung Stephan Weber & Söhne aufgeführtes, dreigeschossiges Geschäfts- und Mietshaus Unter den von der Bauunternehmung angefertigten Plänen ist der in den Jugendstil-Schmuckdetails abgeänderte und reicher ausgeführte Fassadenentwurf von H. Meppert signiert. Das traufständige Zeilenhaus wurde über einem älteren, tonnengewölbten Keller errichtet. Es tritt mit einer schmalbrüstigen, enorm gestreckten und von einem übergroßen Zwerchhausgiebel übergriffenen Jugendstil-Stuckfassade in Erscheinung. Oberhalb des modern umgebauter Ladenparterres eine aufgeputzte Kantenquaderrustika. Ihr sind im ersten Stock große Kopfmasken mit Gehänge aufgelegt, im zweiter Stock emporwachsendes Astwerk, das den oberen Wandabschnitt mit Weinreben und Blättern überspinnt. Die freien, jeweils nur durch ein Drillingsfenster mit sonnenblumen- oder blattverziertem Brüstungsrelief gegliederten Binnenflächen der beiden Obergeschosse überzieht ein wellenförmiger Kammputz. Über einem mit Weinblättern und Reben geschmückten Traufenfries beherrscht den geschwungenen und mit riesigen, kantigen Eckvoluten ausgestatteten Zwerchhausgiebel eine übergroße, aufstuckierte Sonnenblume; darüber ist das Baudatum 1905 angebracht. Innerhalb der Trierer Altstadt die am konsequentesten im Jugendstildekor ausgeführte Stuckfassade. [1]

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Meppert, H. (Architekt und Künstler)
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bürgerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1905
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.637113
lat: 49.754044
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Mitte/Gartenfeld

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.1 Stadt Trier - Altstadt. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-171-8 (1. Auflage 2001)

Bildquellen

1 Bild: © Siegfried Haack, Trier, 2013. http://www.siegfried-haack.de/
2 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
3 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
4 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
5 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
6 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2011.

Stand

Letzte Bearbeitung: 30.07.2013

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit