Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Ehemaliges Forum-Kino

Mitte-Gartenfeld, Gemeinde Trier
Hindenburgstraße 4

Beschreibung

Erbaut 1955 / 56 für die französischen Besatzungstruppen nach Plänen von Walter Hassbach auf dem Gelände des römischen Forums. Kennzeichnend für den Bau ist sein Grundriß in Spatenform, der optimale Sicht- und Hörbedingungen schuf. Der Baukubus in Betonbauweise ist nach außen weitgehend schmucklos. Der Fassade vorgelagert ein verglastes Foyer mit charakteristischen Einzelformen. Ein dünnes Vordach auf eben solchen Eisenstützen. Die Inneneinrichtung großenteils original erhalten. Das Kino gehört zu den ganz wenigen Kinobauten der 1950er Jahre in Rheinland-Pfalz und dokumentiert diesen Bautyp samt seiner Ausstattung relativ ungestört.

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Hassbach, Walter (Architekt)
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Bildungsstätten / Kinos
Zeit:
1955-56
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.635521
lat: 49.751211
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Mitte/Gartenfeld

Datenquelle

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.1 Stadt Trier - Altstadt. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-171-8 (1. Auflage 2001)

Bildquellen

1 Bild: © Dorothea Witter-Rieder, Konz, 2002

Stand

Letzte Bearbeitung: 25.06.2003

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit