Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0

















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Teufelsstein von Ueß

Ueß, Gemeinde Ueß

Naturdenkmal

Wenn man den Wanderweg 3/6 von der Bundesstraße 257 bei Ueß Nähe Kelberg in der Vulkaneifel in Richtung Afeltskreuz wandert, findet man den markanten Stein im Distrikt Steinnick etwa 20 Meter nördlich des Wanderweges. Ein schmaler Pfad, dessen Eingang mit Brombeergebüsch verdeckt ist, führt den Berg hinauf. Am Ende des dunklen Tannenwaldes liegt einsam der Teufelsstein. Er sieht aus wie eine große, hingeworfene Kugel aus erstarrtem Lavagestein. Der Durchmesser des Steines beträgt gut 2 Meter und hat eine sehr rauhe Oberfläche. Ein Waldarbeiter erzählte uns, wir sollten uns in acht nehmen, bei Glockengeläut im Dorf Ueß dreht sich der Stein wie von Zauberhand um die eigene Achse. Ähnliches wird auch vom Werdelstein bei Dreis berichtet. Durch die nahezu runde Form wirkt dieser Stein ganz anders als die großen Megalithen.

Einordnung

Kategorie:
Archäologische Denkmale / Steinmale, Menhire / Ohne
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.915136
lat: 50.259351
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf der Steinücke

Internet

http://www.vgv-kelberg.de/vg_kelberg/Gemeinden/Uess/

Datenquelle

[1] © Marlene Bollig, Trittenheim, 2003 www.trittenheim.de/marlenebollig [2] Lage: Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.

Bildquellen

1 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
2 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
3 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
4 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
5 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
6 Bild: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.

Stand

Letzte Bearbeitung: 17.01.2011

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit