Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0









zum Vergrößern auf das Bild klicken

Trasse der Weinstraße (2)

Oberkail, Gemeinde Oberkail

Von der Mosel nach Lüttich

Wegespinne auf Höhenpunkt 429,5 Meter, circa 2 Kilometer nordöstlich der Ortslage. > Bei der Weinstraße handelt es sich um eine ehemals bedeutende Fernhandelsstraße von der Mosel quer durch die Eifel nach Lüttich. In der Tranchot-Müffling-Karte (1809-10) wird das Teilstück zwischen Steffeln und Ormont als Route de Malmedy a Hillesheim bezeichnet, in einem Ausbauplan von 1788 als Route de Malmedy a Coblence. Der geplante Ausbau, der aber nicht ausgeführt wurde, ist ein Beleg für die Bedeutung dieser Fernverbindung zwischen der kurtrierischen Residenz Koblenz und dem Wirtschafts- und Gewerbezentrum Lüttich. Nachdem der Wiener Kongreß (1815) die Rheinlande zu Preußen geschlagen hatte und wenige Kilometer westlich von Malmedy eine neue Staatsgrenze gezogen wurde, verlor die Nordwest-Südost-Verbindung an Bedeutung. Zudem bauten die preußischen Behörden die Strecke im Kylltal aus. Auf der Tranchot-Müffling-Karte von 1809 / 10 noch deutlich als Hauptverbindungsstraße gekennzeichnet, erscheint sie kaum achtzig Jahre später in den Meßtischblättern der preußischen Landesaufnahme nur noch als Feldweg. [Gerhard Becker, Daun Kreisjahrbuch Daun 1984 http://wwwahrbuch-daun.de/VT/hjb1984/hjb1984.104.htm]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Straßenverkehr
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.694509
lat: 50.054345
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Langenthal

Internet

http://www.jahrbuch-daun.de/VT/hjb1991/hjb1991.80.htm http://www.jahrbuch-daun.de/VT/hjb1991/hjb1991.80.htm

Datenquelle

Werner Grasediek, Steffeln/Trier: Das Grenzweistum von Steffeln aus dem Jahre 1680 in Heimatjahrbuch Daun 1991. http://www.jahrbuchdaun.de/VT/hjb1991/hjb1991.80.htm

Bildquellen

1 Bild: Internet
2 Bild: Zeichnung: A. Trümper.

Stand

Letzte Bearbeitung: 10.04.2007

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit