Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Abachsmühle an der Lieser

Abachsmühle, Gemeinde Wittlich

Beschreibung

Nach den ehemaligen Eigentümern des Gebietes, den Herren von Auwach, genannt, wurde die nördlichste der Wittlicher Mühlen erst 1855 nach Plänen von Hubert Weinand für Peter Müller angelegt. Dem fünfachsigen Wohnhaus mit anschließendem, höher aufragenden Mühlenhaus sowie Wirtschaftsgebäuden entlang des Mühlenbaches folgte 1883 ein Tabaktrockenschuppen, um 1900 ein weiteres Wohngebäude; sie erweiterten die Mühle zu einer Winkelhofanlage. Die Modernisierung vereinheitlichte die Gebäude stark, die Anlage der Mühle mit Landwirtschaft bliebt jedoch erkennbar. [1]

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Weinand, Hubert
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Mühlen
Zeit:
1855
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.873615
lat: 50.006248
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Das Flürchen

Internet

Stadt Wittlich http://www.wittlich.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bernkastel-Wittlich 4.1 Stadt Wittlich. Schwann ISBN 3-590-31034-0

Bildquellen

1 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2007. http://www.siegfried-haack.de/

Stand

Letzte Bearbeitung: 04.09.2007

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit