Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





zum Vergrößern auf das Bild klicken

Grünhäuser Mühle

Maximin Grünhaus, Gemeinde Mertesdorf
Hauptstraße 4

Beschreibung

Zwischen Ruwer und Mühlgraben gelegener, giebelständig zur Hauptstraße orientierter, stattlicher, schiefereingedeckter Halbwalmdachbau. Charakteristisch sind die gleichen, geschoßweise in der Größe variierten, segmentbogigen Fenster mit Keilsteinen in regelmäßiger, jedoch nicht vollständig besetzter Reihung. An die Giebelseite ein nicht gedeutetes Wappen in Rokokokartusche, unterlegt vom Maximiner Adler. Das ehemals dem Gut Grünhaus zugehörige, bereits im 19ls Gasthaus umgenutzte Anwesen ohne die Mühlentechnik im Erdgeschoss. Für die bei der jetzigen Umnutzung des Obergeschosses berücksichtigte innere Einteilung erhielt das Anwesen eine zweiseitig umgelegte Außentreppe mit Terrassenkonstruktion aus Metall. Der um Mitte des 18. Jahrhundert errichtete und in der Tranchot-Karte als Neue Mühle bezeichnete Barockbau erinnert an die Mühlentradition entlang der Ruwer.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Mühlen
Zeit:
Mitte des 18. Jahrhunderts
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.717071
lat: 49.769814
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ober den Schloß

Internet

http://www.vonschubert.com/0cshist.htm

Datenquelle

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 12.2 Kreis Trier-Saarburg. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-110-6 (1. Auflage 1994)

Bildquellen

1 Bild: © Udo Fleck und Bernd Röder (Hrsg.) Weinschlösser an Mosel, Saar und Ruwer
2 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2001

Stand

Letzte Bearbeitung: 07.01.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit