Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0













zum Vergrößern auf das Bild klicken

Hasenmühle im Liesertal

Hasenmühle, Gemeinde Wittlich
Hasenmühlenweg

Failzer- oder Hommersmühle, Melchiors Mühle

Die ehemals Himmeroder Mühle wurde nach ihrem Pächter Gangolph Haaß (1598-1640) genannt. Ältester und heute sehr stark veränderter Teil der Anlage ist das Mühlengebäude mit benachbarter Überwölbung des Mühlbachs. Die Türrahmunj zeigt in einer Wappenkartusche die Himmeroder Ringe und die Datierung 1712. Darunter weist die Jahreszahl 1814 auf einen Umbau und die Erweiterung um das im rechten Winkel angefügte Wohnhaus mit gewölbtem Keller und die Scheune durch Peter Melchior (PM 18 am Einfahrtspfosten, PM 1815 am alten Mühlengebäude). Umgrenzungsmauer des südlich anschließenden Gartens teilweise erhalten. [1]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Mühlen
Zeit:
1712
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.87788
lat: 49.994591
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

Stadt Wittlich http://www.wittlich.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bernkastel-Wittlich 4.1 Stadt Wittlich. Schwann ISBN 3-590-31034-0

Bildquellen

1 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2007. http://www.siegfried-haack.de/
2 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2007. http://www.siegfried-haack.de/
3 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2007. http://www.siegfried-haack.de/
4 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2007. http://www.siegfried-haack.de/

Stand

Letzte Bearbeitung: 15.01.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit