Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sankt Andreas

Gillenfeld, Gemeinde Gillenfeld
Am Kirchberg 4

Katholische Pfarrkirche

Die Gillenfelder Pfarrkirche steht in der Ortsmitte auf einem Basaltfelsen, weithin sichtbar. Kirchturm und Kirchenschiff fallen durch unterschiedliche Bauweisen auf. Der Kirchturm ist der älteste Bauteil der Kirche und stammt aus dem 14. Jahrhundert. Das frühere - dazu gehörige - Kirchenschiff wurde 1729 erbaut und war 1850 zu klein, um die Gläubigen aufzunehmen. Der frühere Bürgermeister des Amtes Gillenfeld, Wilhelm Schmelzer, nach dem heute ein Weg beannnt ist, vermachte der Kirche sein Vermögen mit der Maßgabe, eine neue Kirche zu bauen. Dieses Vorhaben konnte dank des Nachlasses Schmelzer 1898/99 durch den Saarbrücker Architekten Wilhelm Hector verwirklicht werden. Der alte Turm wurde erhalten, das Kirchenschiff als gotische, einschiffige Kreuzkirche neu errichtet. [1] Neugotischer Basaltbruchsteinbau, 1898/99; Friedhof: eklektizistisches Grabmal Familie Maas, nach 1863; vier ehemalige Wegekreuze, 18. und erste Hälfte des 19. Jahrhunderts. [1] 1898-99 von Wilhelm Hector, Saarbrücken erbaut. Von der alten, 1729 errichteten Kirche nur noch Westturm. Bemerkenswertes Alabasterrelief des Guten Hirten an der Hochaltarmensa. [3]

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Hector, Wilhelm (Architekt), Saarbrücken.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1898-99
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.9062
lat: 50.128368
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Am Kirchenberg

Internet

http://www.gillenfeld.de/ http://www.gillenfeld.de/

Datenquelle

[1] Friedbert Wißkirchen, Daun, 2011. [2] Denkmalliste der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Rheinland-Pfalz; 2010. [3] Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984.

Bildquellen

1 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2011.
2 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2011.
3 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2011.

Stand

Letzte Bearbeitung: 27.03.2011

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit