Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0

















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Steinbrücke beim Siebenbornweiher

Mandern, Gemeinde Mandern

Beschreibung

Einbogige Überbrückung des Siebenborns, vermutlich im Zusammenhang mit dem 1775 angelegten Floßweiher und der hier entstandenen, nach 1840 eingegangenen Waldhüttensiedlung zu sehen, deren Erinnerungsmal die Brücke ist. [1] Wie man sie findet: Von der Hunsrückhöhenstrasse geht man links am Siebenbornweiher vorbei. Nachdem man den Weiher nicht kehr sieht, geht man bis zum ersten einigermaßen ansehnlichen Bächlein, das den Waldweg quert. Man geht links nach oben am Ufer des Bächleins entlang, bis man an die Brücke kommt. Anmerkung: Der Weg der in einigen Karten eingezeichnet ist und links von dem Bach nach oben gehen sollte ist von unten nicht zu sehen (und weiter oben auch nur rudimentär vorhanden). [2] Wir haben die Brücke freigelegt und konnten dabei feststellen, das die Brücke nicht einbogig ist, sondern sie hat 2rechteckige Durchlässe und ist in einem sehr schlechten Zustand. Wir haben uns vorgenommen die Brücke wieder aufzubauen. [3]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Straßenverkehr
Zeit:
Vermutlich 1775
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.779282
lat: 49.589212
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Siebenborn

Internet

http://www.gemeinde-mandern.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Trier-Saarburg, 12.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994 [2] Helge Rieder, 5/2004. [3] Verschönerungsverein Mandern i.V. Marx W.; 2012.

Bildquellen

1 Bild: © Dorothea Witter-Rieder, Konz, 2004
2 Bild: © Dorothea Witter-Rieder, Konz, 2004
3 Bild: © Dorothea Witter-Rieder, Konz, 2004
4 Bild: © Dorothea Witter-Rieder, Konz, 2004
5 Bild: © W. Marx, Verschönerungsverein Mandern, 2012
6 Bild: © W. Marx, Verschönerungsverein Mandern, 2012

Stand

Letzte Bearbeitung: 24.11.2012

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit