Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Wohnhaus

Kyllburg, Gemeinde Kyllburg
Stiftstraße 17

Beschreibung

Stattliches, als einziges in der unteren Stiftstraße giebelständiges Wohnhaus aus dem fortgeschrittenen 18. Jahrhundert, im Keller und in der hinteren Haushälfte ältere Reste einbezogen. [...] Im rückwärtigen Teil der linken Traufwand eine breit abgefaste, segmentbogige Türeinfassung mit Blattwerk in den Bogenzwickeln, wohl aus dem Anfang des 17. Jahrhunderts. Die Straßenfassade symmetrisch in drei Achsen gegliedert, große Segmentbogenfenster und ein ebenfalls segmentbogiges, reich profiliertes Oberlichtportal. Über diesem eine gerade Verdachung mit rundbogigem Sprenggiebel, der eine Wappentafel des Kanonikers und Kantors an der Stiftskirche Matthias Vitalis Ricardy umschließt. Der in der verwitterten Beischrift enthaltene Hinweis auf Ricardys Funktion als: Pfarrer von Sankt Maximin grenzt die Bauzeit auf die Jahre zwischen 1766 und 1770 ein. [1] Vor ein paar Wochen habe ich dieses Haus erworben und werde in Kürze mit der Restaurierung beginnen. Nach eingehender Untersuchung der Inschrift im Wappen über der Tür sind wir davon überzeugt, dass das Haus aus dem Jahre 1746 stammt und nicht erst aus den 60er Jahren des 18. Jahrhunderts. [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bürgerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Zwischen 1766 und 1770
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.58816
lat: 50.039371
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: In der Gasse

Internet

http://schmino.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-081-9 [2] Christian Schmidt.

Bildquellen

1 Bild: © Christian Schmidt, Kyllburg, 2006.
2 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2010.
3 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2010.
4 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2010.
5 Bild: © Peter Valerius, Kordel, 2010.

Stand

Letzte Bearbeitung: 06.08.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit