Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Commeshof

Commeshof, Gemeinde Speicher
Commeshof 1

Beschreibung

Ab 1845 durch Matthias Commes aus Philippsheim in einem Seitental des Kallenbachs zur Bewirtschaftung der dort zwischen 1840 und 1845 angekauften Ländereien angelegt, nach mehreren Erweiterungen im 19. und frühen 20. Jahrhundert einer der größten Höfe des Bitburger Landes. 1944 durch Bombenangriffe teilweise zerstört, anschließend Wiederaufbau in Anlehnung an die alten Formen. Von der 1845 ff. entstandenen Bausubstanz sind heute keine erkennbaren Reste mehr erhalten. Die ältesten datierten Bauteile im Bereich der engeren Hofanlage stammen aus dem Jahr 1860, vor allem ein dreiachsiges ehemaliges Wohnhaus am östlichen Ende des langen Nordtraktes mit den Namen Matthias Comes und Elisabeth Follmann im Türsturz. [1]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1845
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.640678
lat: 49.950419
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf Kallerfeld

Internet

http://www.vg-speicher.de/gemeinden/speicher

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.1 Wernersche Verlagsgesellschaft

Bildquellen

1 Bild: © Else und Klaus Tombers: Die Kylleifel. Verlag: Klaus Tombers, Köln.

Stand

Letzte Bearbeitung: 25.08.2012

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit