Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Hofkapelle Sankt Matthias

Commeshof, Gemeinde Speicher

Beschreibung

[...] Nordwestlich schließen sich in gleicher Ausrichtung hohe, teilweise unterkellerte Gartenterrassen an, deren westliches Ende die 1858 erbaute, dem heiligen Matthias (Namenspatron des Bauherrn) geweihte Hofkapelle in einem kleinen, baumbestandenen Friedhof einnimmt. ... Die geostete Kapelle ist ein dreiseitig geschlossener Saalbau von zwei Achsen Länge mit eingerücktem Westturm, der nur über dem Dach in Erscheinung tritt. Glatte, ursprünglich verputzte Wandflächen, die Westseite mit dem romanisierenden Portal, der Statue des heiligen Matthias und dem in der Giebelspitze leicht auskragenden Turm etwas aufwendiger. Innen flache Voutendecke. [1] Der Comeshof wurde ab 1845 von Matthias Commes aus Philippsheim in einem Seitental des Kallenbaches zur Bewirtschftung der dort angekauften Ländereien angelegt. 1858 wurde am westlichen Ende die dem heiligen Matthias geweihte Kapelle gebaut und 1861 benediziert. Die Kapelle steht heute inmitten eines kleinen, baumbestandenen Friedhofs. [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Kapellen
Zeit:
1858
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.639306
lat: 49.950984
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf Kallerfeld

Internet

http://www.vg-speicher.de/gemeinden/speicher

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.1 Wernersche Verlagsgesellschaft [2] Matthias Thömmes - Hermann Schmitz: Kirchen und Kapellen im Speicherer Land. Arbeitskreis für Heimatgeschichte und -literatur im Eifelverein Ortsgruppe Speicher. 2004. ISBN: 3-00-014814-0

Bildquellen

1 Bild: © Else und Klaus Tombers: Die Kylleifel. Verlag: Klaus Tombers, Köln.

Stand

Letzte Bearbeitung: 25.08.2012

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit