Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0









zum Vergrößern auf das Bild klicken

Ehemaliges Gebäude Brotstraße 31

Mitte-Gartenfeld, Gemeinde Trier
Brotstraße 31

Haus Zum Löwenstein

[...] um 1810 von dem Krämer und Stadtrat Grach in vorliegender Form errichtet, verbindet mit dem Haus Fahrstraße 1 der barock-klassizistische Grundtenor, wenngleich Art und Umfang der Umbauten sich nicht auf den ersten Blick erschließen: Die dieser Fassade vorangehende war die barocke Fassade eines dreigeschossigen und möglicherweise siebenachsigen Gebäudes. Der zentrale Eingang hat, aus der Grundrißdisposition und der Lage der Treppe zu schließen, bereits bestanden, die linke und rechte Erdgeschossachse mit breiteren Fenstern und ohne Kellerlichtöffnungen waren vermutlich Ladentüren. Interessant ist, daß bei dem Umbau bis auf die Rustizierung des Erdgeschosses durchgängig auf ältere Formen zurückgegriffen wird: Die erhabenen Putzfelder, die zwischen den drei Stockwerken vermitteln, sind barocker Herkunft, auch die ebenfalls barocken Ecklisenen werden beibehalten und aufgestockt. Die ansonsten fehlende Rezeption fremder Formen legt für die kannelierten und godronnierten ionischen Pilaster des Eingangs diejenigen des inzwischen ebenfalls heimisch gewordenen Schlößchens Monaise als Vorbild nahe. Brotstraße 31 wurde wesentlich mit konservativ barocken und frühklassizistischen Gestaltungsmitteln verändert und neigt durch seinen - verglichen mit Fahrstraße 1 - strengen Ausdruck der französischen Klassik zu. Erhaltungszustand: nicht erhalten Hausnummerierung: 1784: 406 1851: 258 Baumeister: unbekannt

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Unbekannt
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bürgerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Um 1810
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.639537
lat: 49.753761
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.drzimmermann.info/

Datenquelle

Michael Zimmermann: Klassizismus in Trier. Die Stadt und ihre bürgerliche Baukunst zwischen 1768 und 1848. WVT Wissenschaftlicher Verlag Trier, 1997. ISBN 3-88476-280-X

Bildquellen

1 Bild: Prof. Wilhelm Deuser, Sammlung Stadtarchiv Trier.
2 Bild: Michael Zimmermann: Klassizismus in Trier. Wissenschaftlicher Verlag Trier, 1997

Stand

Letzte Bearbeitung: 14.08.2004

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit