Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Gebäude Brückenstraße 87

Mitte-Gartenfeld, Gemeinde Trier
Brückenstraße 87

Beschreibung

Auch das Haus Brückenstraße. 87, der stilistischen Einordnung nach um das erste Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts erbaut, stellt sich im Gebrauch seiner Formen konservativ dar. Es verdeutlicht die in Trier häufig vorhandene latente Spannung zwischen dem Überkommenen und dem Neuen, gleichsam in Umkehrung von Neustraße 24, bei dem in den alten Formen schon Neues enthalten lag. Die Geschoßgliederung mit einem oberen Halbgeschoß wirkt wie eine Anleihe beim gegenüberliegenden Haus Nummer 6, jedoch besitzt das Haus nicht mehr die gleiche Kargheit in der Fassade. Das Obergeschoß ist mit triglyphengetragenen geraden Verdachungen als Beletage gestaltet, Ähnlichkeit besteht mit derjenigen des Schlößchens Monaise; auch die übrige Gestaltung ist größtenteils bereits altmodisch: Rustizierte Ecklisenen und das betonte zentrale Portal sind barocke Relikte. Die Einzelformen des Portals wie der verkröpfte Triglyphenfries und das Hängefeston erinnern an Brückenstraße 27 oder Neustraße 20, beide mehr als ein Vierteljahrhundert älter. Ein Portal, welches sich vergleichbar auf Louis-seize-Formen rückbezieht, besitzt das schräg gegenüberliegende Haus Brückenstraße 22 von 1817. Die einzigen zeitgenössischen Zutaten sind die scharrierten und an den Ecken diamantierten Gewände und das Zahnschnittsims. Erhaltungszustand: 1. Obergeschoss erhalten Hausnummerierung: 1784: 660 1851: 260 Baumeister: unbekannt

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Unbekannt
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bürgerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Um 1810
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.634966
lat: 49.753336
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.drzimmermann.info/ http://www.drzimmermann.info/

Datenquelle

Michael Zimmermann: Klassizismus in Trier. Die Stadt und ihre bürgerliche Baukunst zwischen 1768 und 1848. WVT Wissenschaftlicher Verlag Trier, 1997. ISBN 3-88476-280-X

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 14.08.2004

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit