Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Ehemaliges Hotel Zum Franziskaner

Mitte-Gartenfeld, Gemeinde Trier
Fahrstraße 11

Beschreibung

Im Gegensatz zu Bauten wie Brotstraße 32 oder Neustraße 13, welche, ebenso wie Fahrstraße 11, auf Bauformen der Vergangenheit zurückgreifen, ist das Haus jedoch kein anachronistisches Werk[...] Sind Häuser wie Brotstraße 32 oder Neustraße 13 praktisch in ihrer Gesamtheit in die durch ihre Bauformen repräsentierte Zeit versetzbar, so ist dies aufgrund der eklektizistischen Fassadengestaltung des Hauses Fahrstraße 11 nicht möglich. Versetzhaft sind bei dem viergeschossigen und siebenachsigen Bau, dem ein fünfachsiger Risalit mit Zwerchhaus vorgelegen ist, im wesentlichen französische Bauformen der vergangenen fünfzig Jahre auf originelle Weise miteinander kombiniert. Der Entwerfer ist, so zeigt sich, zumindest mit den Bauformen der jüngeren Baugeschichte vertraut. Der Bauherr ist vermutlich vermögend, unkonventionell und frankophil. Eine Sonderstellung im Rahmen der historisierenden Gebäude hat der Bau auch deshalb, weil die echten historisierenden Bauten in der Regel auf die großen Baustile, nämlich Romanik, Gotik und Renaissance reflektieren und nicht auf modische Unterströmungen, wie sie letztlich das Louis-seize innerhalb des Klassizismus darstellt. Erhaltungszustand: nicht erhalten Hausnummerierung: 1784: 560 1851: 86 Baumeister: unbekannt

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Unbekannt
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Versorgung, Gasthöfe, Hotels
Zeit:
Um 1831
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.638394
lat: 49.753344
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.drzimmermann.info/ http://www.drzimmermann.info/

Datenquelle

Michael Zimmermann: Klassizismus in Trier. Die Stadt und ihre bürgerliche Baukunst zwischen 1768 und 1848. WVT Wissenschaftlicher Verlag Trier, 1997. ISBN 3-88476-280-X

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 14.08.2004

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit