Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0











zum Vergrößern auf das Bild klicken

Erziehungshaus Augustinerhof

Mitte-Gartenfeld, Gemeinde Trier
Am Augustinerhof

Sogenannte Besserungsanstalt

Das heutige Verwaltungsgebäude 2 im Augustinerhofbering wird 1843 als Erziehungshaus des Landarmenhauses geplant und für den Preis von 40.000 Talern 1844-1846 errichtet. Der einheitlich in barockorientierten klassizistischen Formen geplante Bau wird jedoch mit zwei kurzfristig ergänzten gotisierenden Türmchen errichtet, die, beinahe firsthoch, vor den Kopfseiten sitzen und wohl die Abtritte enthalten. Sie sind in malerisch-romantisierenden Formen gehalten. Ihre Gliederung erfolgt durch ein mittig teilendes Gurtgesims sowie daruntersetzend eine Art umgekehrten Blend-Zinnenkranz. Segmentbogige Blendarkaden auf Konsolen sowie als oberer Abschluß ein konsolgetragener Zinnenkranz runden das Bild des wehrhaften spätmittelalterlichen Burgturmes ab. In Wolffs Lageplan ist das Gebäude innerhalb seiner Umgebung noch ohne die Turmanbauten gezeichnet, jedoch zeigt bereits der Stadtplan von Schmidt aus dem Jahr 1845 das Gebäude mit den seitlichen Türmen. Erhaltungszustand: Fassade verändert erhalten Baumeister: Johann Georg Wolff (Kreisbaukonduktor und später Bauinspektor sowie bis 1848 Stadtbaumeister) Geboren: 7.3.1789 in Trier Gestorben: 31.8.1861 Weitere (erhaltene) Bauten: u.a. Kasinogebäude am Kornmarkt, Hauptzollamt am Johanniterufer 1-3 und das Königlich Preußische Gefängnis, heute Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum.

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Wolff, Johann Georg (Stadtbaumeister), Trier [1789-1861].
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Verwaltungsbauten / Ohne
Zeit:
1843-44
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.632722
lat: 49.751505
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.drzimmermann.info/ http://www.drzimmermann.info/

Datenquelle

Michael Zimmermann: Klassizismus in Trier. Die Stadt und ihre bürgerliche Baukunst zwischen 1768 und 1848. WVT Wissenschaftlicher Verlag Trier, 1997. ISBN 3-88476-280-X

Bildquellen

1 Bild: Städtische Denkmalpflege Trier
2 Bild: Grundriß von 1902. Stadtarchiv Trier Tb 1 / 1244
3 Bild: © Dr. Michael Zimmermann, 1994

Stand

Letzte Bearbeitung: 31.03.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit