Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0





Ehemaliges Hofhaus

Wittlich, Gemeinde Wittlich
Karrstraße 36

Beschreibung

Das ehemalige Hofhaus der Herren von Kallenbach prägt den unteren Teil der Karrstraße, dokumentiert deren ehemalige Bedeutung als wichtigste Durchgangsstraße, die sich nördlich des kurfürstlichen Hof gutes entwickelte (Kordelbereich), und ist letzter Beleg einer ehemals respektablen Reihe von Hofhäusern (u. a. Haus Wachenheim). Im mittleren 17. Jahrhundert bot es den Franziskanern bis zur Fertigstellung eigener Klostergebäude Unterkunft, ging 1653 in den Besitz der Familie von Ufflingen, ein Jahrhundert später in den der bürgerlichen Familie Schoemann über; die heutige Erscheinung geht auf einen Umbau durch Schoemann zurück. -Zweigeschossiger Putzbau über winkelförmigem Grundriß, zurückhaltende Sandsteinrahmung, Geschoßgesims, reich durchfenstertes Mansarddach. Der etwa symmetrische Flügel zur Karrstraße durch erhöhtes, giebelbekröntes Säulenportal ausgezeichnet. Am rückwärtigen Flügel zwei von Sandstein gerahmte Fenster aus der Zeit um 1600 erhalten, die nach einer Inschrift im tonnengewölbten Keller als Entstehungszeit anzunehmen ist. [1]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Um 1600
Epoche:
Renaissance

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.887324
lat: 49.984845
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

Stadt Wittlich http://www.wittlich.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bernkastel-Wittlich 4.1 Stadt Wittlich. Schwann ISBN 3-590-31034-0

Bildquellen

Stand

Letzte Bearbeitung: 12.01.2005

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit