Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0







zum Vergrößern auf das Bild klicken

Casino

Wittlich, Gemeinde Wittlich
Friedrichstraße 4

Beschreibung

Casino, ein Gesellschaftshaus für Unterhaltung, Lektüre und gesellige Veranstaltungen, 1898 / 99 nach Plänen des Bauinspektors Fülles für die 1858 gegründete Casino-Gesellschaft in markanter Lage am östlichen Stadteingang errichtet, ein heiter-repräsentativer Putzbau mit flachem Satteldach, östlich angefügt ein kleiner Bühnenraum, westlich ein Turmbau mit ursprünglichem Eingang. Rückwärtig endet ein langgestreckter Säulengang in einem Pavillon, an den sich eine Kegelbahn anschließt. Der durch Eckquaderung und Gesimse gegliederte Saalbau mit einem Fliesenband mit Weinranken ausgezeichnet. Die großen, rundbogigen Fenster mit kräftig profilierter Gliederung wurden bei der Modernisierung 1966 im unteren Teil störend vereinfacht. Die ehemalige Umgrenzung mit der Straßenverbreiterung entfernt. [1]

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Fülles (Bauinspektor)
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Versorgung, Gasthöfe, Hotels
Zeit:
1898-99
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.89208
lat: 49.987155
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im obersten Gäßchen

Internet

Stadt Wittlich http://www.wittlich.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bernkastel-Wittlich 4.1 Stadt Wittlich. Schwann ISBN 3-590-31034-0

Bildquellen

1 Bild: © Siegfried Haack, Wittlich, 2006.http://www.siegfried-haack.de/

Stand

Letzte Bearbeitung: 10.10.2006

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit