Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0













zum Vergrößern auf das Bild klicken

Wegekreuz von 1809

Matzen, Gemeinde Bitburg
Lerchenstraße / Neuer Messenweg

Beschreibung

Das Wegekreuz mit gestuften und sich nach oben verjüngenden Schaft ist auf der Abschlußplatte auf 1809 datiert. Der Schaft trägt die Inschrift 1809 DISK HGLA MZEG, wohl Abkürzung des gängigen Textes: dieses Kreuz hat (Namen) lassen machen zur Ehre Gottes. Das Abschlußkreuz mit Kruzifix ist getrennt gearbeitet. [1] Das früher mehrmals stark beschädigte Wegekreuz wurde 1986 restauriert. In diesem Zustand präsentiert es sich auch heute noch. Der vierkantige hohe Schaftfuß geht nach etwa 50 cm in den schlanken Schaft über, der sich nach oben bis zum Kapitell verjüngt. Auf dem Kapitell steht die Errichtungsjahres zahl 1809. Darunter befindet sich folgende merkwürdige Inschrift: DIS K H G L M Z E G Der Heimatforscher Jacob Meyer hatte dafür möglicherweise die richtige Erklärung gefunden: DIS (ES) KREUZ HAT G(Anfangsbuchstabe des Errichtes) LASSEN MACHEN ZUR EHRE GOTTES Das ursprünglich hohe Abschlußkreuz ist schon seit langer Zeit verschwunden, daher hat man bei der Renovierung ein vollkommen neues hergestellt und auf das Kapitell gesetzt. Ferner wurden die Bruchstellen ausgebessert, so dass der heutige Zustand als gut bezeichnet werden kann. [2]

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1809
Epoche:
Klassizismus

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.540925
lat: 49.987501
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.bitburg-matzen.de http://www.bitburg-matzen.de/

Datenquelle

[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.2 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-132-7 [2] Lothar Monshausen, Bitburg ) Jacob Georg Meyer: "Wegekreuze und Bildstöcke im Kreis Bitburg" – Kreuz Nr. 122, Bibliothek Haus Beda

Bildquellen

1 Bild: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2016. www.koerbchen-gesucht.de
2 Bild: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2016. www.koerbchen-gesucht.de
3 Bild: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2016. www.koerbchen-gesucht.de
4 Bild: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2016. www.koerbchen-gesucht.de

Stand

Letzte Bearbeitung: 08.10.2016

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit