Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0

















zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sankt Martin

Nohn, Gemeinde Nohn
Kirchstraße 14

Katholische Pfarrkirche

Saalbau, 1781, Architekt Bruder Conrad Nick, Solothurn, Turm 16. Jahrhundert; vor der Kirche alte Grabsteine; auf dem Friedhof Kreuzigungsbildstock, bezeichnet 1741; Kriegerdenkmal 1914/18, von Löwen flankiertes Tor. [Denkmalliste der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Rheinland-Pfalz; 2010.] Turm 16. Jahrhundert. Saal 1781 vom Steinfelder Prämonstratenserbruder Conrad Nick aus Solothurn. Hochaltaraufsatz, Stein, erste Hälfte 17. Jahrhundert Seitenaltaraufsätze 1783 von Schreiner Wilhelm Rascop, Blankenheim. [Dehio] Barocker Orgelprospekt, mit reichem Akanthusschnitzwerk (1720?), ursprünglich Chororgel in der Abtei Sankt Matthias, Trier. 1868 für 200 Taler von der Pfarrei Nohn erworben. Trotz Umbauten (vor allem 1963/64) blieben etliche Pfeifen erhalten. Zuletzt Renoviert 1998 durch Orgelbauer Fasen. Die Orgel verfügt über 15 Register verteilt auf 2 Manuale und Pedal, schönes Klangbild und gute Akustik in der Hallenkirche. (Quelle: Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz, Pfarrarchiv Nohn) Die Gemälde auf den Seitenaltären von Hofschreiner Wilhelm Rascop (Hl. Josef und Muttergottes) stammen von  Joh. Theodor Osterspey (1710-1789) (Quelle: Pfarrarchiv Nohn, Empfangsregister ab 1774/Zehntbuch) - für weitere Bilder quittiert ein mähler Antoni Schmitz (von Zell?) 1784/85.

Einordnung

Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Bruder Conrad Nick (Architekt), Solothurn
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
Circa 1100 bis circa 1500
Epoche:
Gotik

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.7893
lat: 50.330451
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.nohn-eifel.de/

Datenquelle

Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984. Deutscher Kunstverlag, Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz Pfarrarchiv von Nohn Kreisverwaltung Vulkaneifel, Abteilung 1 - Kommunales und Recht; 2008.

Bildquellen

1 Bild: © Clemens Baasch, 54570 Wallenborn, 2010.
2 Bild: © Clemens Baasch, 54570 Wallenborn, 2010.
3 Bild: © Clemens Baasch, 54570 Wallenborn, 2010.
4 Bild: © Clemens Baasch, 54570 Wallenborn, 2010.
5 Bild: © Clemens Baasch, 54570 Wallenborn, 2010.
6 Bild: © Clemens Baasch, 54570 Wallenborn, 2010.

Stand

Letzte Bearbeitung: 14.05.2010

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit