Datenbank der Kulturgüter
in der Region Trier





© OpenStreetMap Mitwirkende
CC-by-SA 2.0









zum Vergrößern auf das Bild klicken

Vulkanmuseum

Strohn, Gemeinde Strohn
Hauptstraße 38

Beschreibung

Das ehemalige Trierer Haus, Hauptstraße 38, beherbergt heute das Vulkanmuseum der Ortsgemeinde Strohn. Nach zehnjähriger Planungs- und Realisierungsphase wurde 2002 das kleine, aber feine Vulkan-Erlebnis-Center seiner Bestimmung übergeben. Damit wurde im Ortsmittelpunkt nicht nur ein vulkanisch-geologisches Museum geschaffen, sondern auch ein denkmalgeschütztes "Trierer Einhaus" vor dem Verfall bewahrt und einer sinnvollen Nutzung zugeführt. Mittelpunkt des Museums ist die 12.000 Jahre alte außergewöhnliche Lavaspalte, aus der die glühende Magma herausgeschleudert wurde, deren Wände vollständig mit tropfenförmigen Anschmelzstrukturen und bläulichen Eisenkristallen überzogen sind und in Mitteleuropa eine einmalige vulkanische Rarität darstellt. Darüber hinaus bietet das Museum im Inneren, aber auch auf dem Museumsvorplatz viele Attraktionen. Das Museum geht neue Wege, der Innenraum ist nicht mit "uniformen" Vitrinen ausgefüllt, sondern bietet den Besuchern neben vielen vulkanischen Raritäten einen spielerischen und interaktiven Umgang mit dem Vulkanismus. Geologische Sachverhalte werden auf spannende und phantasievolle Weise dargestellt. Im Sinne eines modernen Museums sind die Experimentierstationen auf das Erfahren, Erleben und Erfassen ausgerichtet. Besucher sollen zum Mitmachen angeregt werden. Eine Besonderheit bietet auch die Riechstation, in der der Besucher erfährt, wie vulkanische Gase riechen. Auf dem Vorplatz lässt ein "Fluss der Zeit" 400 Millionen Jahre Erdgeschichte lebendig werden. Wer mehr dazu wissen will, sollte sich im Heimatjahrbuch Daun 2003 (Seiten 15 ff., "Vulkanhaus Strohn" von Friedbert Wißkirchen) oder im Internet unter: www.vulkanhaus-strohn.de informieren oder das Museum besuchen.

Einordnung

Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Bildungsstätten / Museen
Zeit:
2002
Epoche:
21. Jahrhundert

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.921121
lat: 50.110081
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet

http://www.vulkanhaus-strohn.de/

Datenquelle

http://www.vulkanhaus-strohn.de/ und Kreisverwaltung Vulkaneifel, Abteilung 1 - Kommunales und Recht; 2008 sowie Friedbert Wißkirchen, Daun, 2009

Bildquellen

1 Bild: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2009
2 Bild: © Helge Rieder, Konz, 2005

Stand

Letzte Bearbeitung: 21.05.2009

Die Datenbank zum Mitmachen

Sie haben weitere Informationen und/oder Bilder zu diesem Kulturdenkmal oder zu anderen Kulturdenkmälern in der Region Trier. Wir freuen uns über alle weiteren Informationen. Bitte senden Sie uns eine e-mail an kulturdatenbank@gmx.de.

Vielen Dank!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Personen, die uns im Laufe der Jahre so viele Bilder und Objektbeschreibungen zugesendet haben. Ihre Namen sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt. Darüber hinaus bedanken uns bei folgenden Institutionen für die Unterstützung unseres Projekts:


Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz


 
Fachbereich Wirtschaft und Rechenzentrum

 
NETGis, Gesellschaft für Geoinformation und Umweltplanung


Soziale Netzwerke

Bookmarken Sie diese Seite in einem sozialen Netzwerk:

facebook  twitter  studiVZ  Google  del.icio.us  digg  mrwong  webnews  yigg



Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit Kulturelle Sehenswürdigkeit